header

20.10.2014: Pferdeskelett könnte entlaufenes Pferd gewesen sein

Im Fall des am 11.Oktober 2014 in einem Graben in Werne a. d. Lippe (NRW) gefundenen Pferdeskeletts gibt es möglicherweise eine neue Spur. Die Überreste des Tieres waren zufällig von einer pferdekundigen Person entdeckt worden. Zu diesem Zeitpunkt schienen die Überreste zumindest halbwegs vollständig. Auffällig war der zur Hälfte freiliegende Schädel, an dem noch ein grünes Stoffhalfter zu sehen war.

Nachdem die westfälischen Ruhr-Nachrichten über den ungewöhnlichen Fund berichtet und die von der Polizei gut markierten Fundstelle veröffentlicht hatte, müssen sich Unbekannte den Schädel, das Halfter und die Beckenknochen des Tieres geholt haben. Der Verein APP e. V. hatte am Montag eine Aktive vor Ort, die zuvor im Gespräch mit der Pressestelle der Polizei und der Redakteurin der Ruhr-Nachrichten war (wir berichteten). Am Montag war die Fundstelle zerwühlt und die Knochen verstreut. Der Schädel, der bei der Identifizierung theoretisch hätte helfen können, war nicht mehr da.

Am heutigen Montag, den 20.10. erhielt die Pressestelle des Aktionsbündnisses ein anonymes Schreiben, in dem ein Werner Bürger als mutmaßlicher Eigentümer des Pferdes genannt wird. Der Name wurde aus datenschutzrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht. Eine Kopie liegt der Polizei Unna vor.

 

zu den vorangegangenen Beiträgen:

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/werne/59368-Werne~/An-der-Luenener-Strasse-Totes-Pferd-in-Strassengraben-in-Werne-gefunden;art942,2508575

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/werne/59368-Werne~/An-der-Luenener-Strasse-Totes-Pferd-in-Strassengraben-in-Werne-gefunden;art942,2508575

Nächste Termine

Keine Termine
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

DU kannst uns helfen.
 


Mehr Informationen