header

Seelbacher Bürgermeister will flächendeckende Pferdesteuer!

Setzt Bürgermeister Jügen Ludwig sein Vorhaben durch, wird nicht nur Seelbach in Rheinland Pfalz die erste Gemeinde mit einer Pferdesteuer sein, es kommt auch zu einer flächendeckenen Pferdesteuer!

Laut Rhein-Zeitung vom 17.4.15 beschreibt Ludwig, dass die Pferdesteuer nach und nach in Hessen erhoben wird. Aktuell sind es vier Gemeinden, die in Hessen eine Pferdesteuer erheben. Der Bürgermeister erklärt außerdem gegenüber der Rhein Zeitung, dass die Pferdesteuer eine mögliche Einnahmequelle sei. Dabei brachte er zum Ausdruck, dass es ihm nicht etwa um einen Ausgleich für mögliche Schäden durch Pferde gehe. Vielmehr lautet seine Aussage, dass die Entwicklung in Hessen zu beobachten sei, das nur einen Steinwurf entfernt ist. ""..und die Steuer wird im Nachbarland kommen", so Ludwig laut Rhein Zeitung.

Der Bürgermeister will aber offenbar auch tätig werden, um den Pferdehaltern aus Hessen die Steuerflucht nach Rheinland-Pfalz unattraktiv zu machen. Er wünscht sich "eine große Lösung" und meint damit die landesweite Einführung einer Pferdesteuer. Gespräche darüber haben offenbar bereits bei einer Dienstversammlung mit 18 Ortsgemeinden stattgefunden.

Die erste Veranstaltung zum Thema findet heute, am 17.4.15 um 19 Uhr in Seelbach statt. Vertreter der VFD und FN werden vor Ort sein.


  

Spende

Pferdesteuer Karte

Nächste Termine

Keine Termine
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

DU kannst uns helfen.
 


Mehr Informationen