header

Unter dem scharfen Protest etwa 500 anwesender Pferdefreunde, kamen SPD und BGT (Bürgergemeinschaft Tangstedt) gegen die Stimmen von CDU und FDP am 28. September zu dem Schluss, dem Gemeinderat eine Pferdesteuer zu empfehlen. 

SPD stellt sich Bürgerfragestunde - und antwortet nicht

Breite Fassungslosigkeit herrschte bei den Bürgern, als der Finanzausschuss zwar eine Fragestunde anbot, dann aber viele Fragen nicht oder nur ausweichend beantwortete. So wurde einem Hamburger das Wort entzogen, weil er IMG 5083seinen Wohnort nicht in Tangstedt hatte. Dass er sein Pferd aber in der schleswig-holsteinischen Gemeinde untergebracht hat und somit auch zur Kasse gebeten werden soll, interessierte den Vorsitzenden des Ausschusses, Christoph Haesler (SDP) nicht. Auch die Fragen nach den tatsächlichen Verwaltungskosten und den kalkulierten Einnahmen konnten die Pferdesteuerbefürworter nicht beantworten. Hingegen brachte man zum Ausdruck, erst einmal abzuwarten, was nach der Einführung passiert. Den Vogel schoss hingegen Raymund Haesler ab, als er erklärte, dass er die Pferdesteuer befürworte, weil ihn kürzlich zwei junge Reiterin abgedrängt hätten. Außerdem beschwerten sich die Sozialdemokraten bitter darüber, dass sie von „oben“ gemaßregelt seien worden. Der Verdacht liegt also nahe, dass nur die SPD-Fraktion mit Unterstützung der BGT von einer Pferdesteuer überzeugt sind, das aber nicht schlüssig begründen können – oder nicht wollen.

Pferdesteuerausschuss bemüht sich seit Monaten um Kompromisse 

Der eigens von Betriebsinhabern und Pferdefreunden gegründete Ausschuss befasst sich seit Monaten mit den mehr oder weniger sachlichen Beschwerden der Kommunalpolitiker über die Reiter. In diesem Rahmen wurden zahlreiche Lösungen erarbeitet, die schließlich den Politikern vorgelegt wurden. Ausgerechnet zum letzten Gespräch erschienen aber Vertreter von SPD und BGT nicht – trotz Einladung.
Die endgültige Entscheidung über die Pferdesteuereinführung fällt voraussichtlich am 14.Dezember.

Das Aktionsbündnis Pro Pferd e.V. zu Tangstedt

Dass eine Pferdesteuer geeignet ist, den sozialen Frieden einer Gemeinde nachhaltig zu vergiften, haben IMG 5086die Ereignisse vor allem im hessischen Bad Sooden-Allendorf eindrucksvoll bewiesen. Das Aufeinanderhetzen von Bürgern funktionert leicht, wenn die Einführung einer neuen Steuer mit der Herstellung eines Pseudogleichgewichts zwischen den Bürgern mit haarsträubenden Argumenten gerechtfertigt werden soll. Dass diese Sportsteuer, die zudem das Ehrenamt und die Jugendförderung, den Breitensport und den Naturschutz in einem kräftigen Rundumschlag erheblich schädigt, braucht nach den hessischen Erfahrungen eigentlich keine neuen Beweise.

.

Spende

Pferdesteuer Karte

Nächste Termine

Keine Termine
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

DU kannst uns helfen.
 


Mehr Informationen